HIV-Test auch während der Corona-Pandemie

Medienmitteilung Weltaidstag 2020

#wissenverdoppeln

Am 1. Dezember ist Weltaidstag. Das check-it – Beratungsstelle Sexualität und Gesundheit im Rhein-Sieg-Kreis nimmt diesen Tag zum Anlass, auf seine Beratungs- und Testangebote hinzuweisen. Außerdem können Schulklassen und andere Gruppen sexualpädagogische Workshops beim check-it buchen.

Das Robert-Koch-Institut veröffentlicht jährlich zum Weltaidstag die aktuellen epidemiologischen Daten zur HIV-Infektion in Deutschland. Ende 2019 lebten in Nordrhein-Westfalen 17.700 Menschen mit HIV. Etwa 2.300 von ihnen wissen nichts von ihrer HIV-Infektion. Die Diagnose der HIV-Infektion ist der Schlüssel zur medikamentösen HIV-Therapie. So kann ein rechtzeitiger HIV-Test schwere Schäden am Immunsystem und den Ausbruch einer Aidserkrankung verhindern. Auch während der Corona-Pandemie ist es wichtig, sich testen zu lassen oder selbst zu testen. Testen sollte man, wenn die Möglichkeit bestand, sich mit HIV anzustecken, also nach ungeschütztem Sex. Zusätzlich wird Menschen mit wechselnden Sexualpartner*innen empfohlen, sich einmal jährlich auf HIV und sexuell übertragbare Infektionen wie Chlamydien, Tripper und Syphilis testen zu lassen. Seit Anfang November und noch bis zum 03. Dezember 2020 veranstaltet das check-it anlässlich des Weltaidstages „HIV-Selbsttest-Wochen“. Menschen im Rhein-Sieg-Kreis können telefonisch individuelle Termine für einen kostenlosen und anonymen Schnelltest vereinbaren. So sind Tests unter Einhaltung der coronabedingten Kontaktbeschränkungen und Abstandregeln möglich. Wer es bis zum 03.12.2020 nicht schafft, kann dann ab Januar 2021 wieder die Testangebote für HIV und sexuell übertragbare Infektionen des check-it jeden Dienstag und Mittwoch nutzen.

Wussten Sie schon, dass HIV unter medikamentöser Therapie nicht übertragbar ist? In Alltagssituationen ist HIV grundsätzlich nicht übertragbar. Unter Behandlung mit Medikamenten kann das Virus sogar beim Sex ohne Kondom nicht übertragen werden. Das check-it möchte, dass das alle Menschen wissen. Dieses Wissen senkt vielleicht die Hürde, sich testen zu lassen und baut die Ausgrenzung von Menschen mit HIV ab.

#wissenverdoppeln